…denn ich war fremd – Migration ist Menschenrecht

Gestaltung einer menschenwürdigen Flüchtlingspolitik

Am 4.Februar 2015 um 19 Uhr veranstaltet der Ida Ehre Kulturverein mit seinem Kooperationspartner der Kirchengemeinde Eimsbüttel die Diskussionrunde zur Gestaltung einer menschenwürdigen Flüchtlingspolitik.

Es diskutieren:

die Bischöfin Kirsten Fehrs, der Cap Anamur Mitbegründer Rupert Neudeck, der Bezirksamtsleiter Dr. Torsten Sevecke, der Schauspieler Peter Franke, die Professorin Dr. Ursula Neumann. Yared Dibaba moderiert die Diskussion.

Diese Veranstaltung steht im Zusammenhang mit dem Helmut Frenz Preis, der alle 2 Jahre an Menschen und Organisationen, die der Menschlichkeit ein mutiges Beispiel geben verliehen wird. 2014 erhielten die Pastoren Wilm und Paulekun zusammen mit ihrer Kirchengemeinde St.Pauli den ersten Preis.

4.2.2015 um 19 Uhr in der Apostelkirche Eimsbüttel, Bei der Apostelkirche